Maurerarbeiten – Langenhorn Fuhlsbüttel

Maurerarbeiten für Kunden aus Norddeutschland

Maurerarbeiten umfassen eine Menge spezifischer Tätigkeiten. Zu den vorbereitenden Mauerarbeiten zählen unter anderem: Prüfung der Baupläne, Bereitstellung der Baumaterialien, Vorbereitung der Baumaschinen, Festlegung und Kontrolle der einzelnen Arbeitsschritte und selbstverständlich die Errichtung eines Gebäudes selbst.

Was genau zu den Maurerarbeiten gerechnet wird, erfahren Sie in diesem Artikel.

Qualifizierte Maurerarbeiten in und um Hamburg

Erfahrene Maurer werden benötigt beim Bau von Einfamilienhäusern, Hochhäusern, Bürogebäuden und – wie bei unserem Unternehmen – für Sanierungsarbeiten.

Was wir Ihnen an Maurerarbeiten bieten:

• Betonarbeiten am Fundament
• Betonieren und mauern von Innen- und Außenwänden
• Sanierung und Neugestaltung von Geschossdecken
• Montage von Fertigbaubauteilen
• Schalungssysteme und Schalungen
• ISpachtelarbeiten und Trockenbau.
Beim Bau einer Immobilie betonieren die Maurer zuerst das Fundament, bauen danach Schalungen aus Holz und fügen Stahleinlagen ein. Im Anschluss daran wird alles mit Flüssigbeton verschalt. Nachdem der Beton hart ist, geht es an die Entfernung der Verschalung. Erst danach können die eigentlichen Maurerarbeiten beginnen. Der Maurer benötigt Mörtel und Kleber, mit denen er Schicht für Schicht die Ziegelsteine befestigt. Für die fortgesetzte Kontrolle nutzen Maurer Alulatten, ein Lot und eine Wasserwaage. Zwischenzeitlich wird auch mit hochmoderen Geräten wie beispielsweise Nivelliermschinen nachvermessen.

Außerdem zählt zu den Maurerarbeiten die Abdichtung von Außenmauern und Kellerwänden gegen Feuchtigkeit. Weitere Tätigkeiten sind die Dämmung der Außenhaut und das Decken mit Faserplatten aus z.B. Holz. Das Thema Sicherheit ist bei Maurerarbeiten ebenfalls von Bedeutung. Darum kümmern sich Maurer auch den vorbeugenden Brandschutz und verlegen hochwertige Estriche. Maurer bauen auch Schornsteine und setzen Fußbodenplatten.

Hochwertige Maurerarbeiten für Sie

Maurerarbeiten setzen körperliche Kraft, handwerkliches Geschick und Ausdauer voraus. Ein Maurer benötigt darüber hinaus Mathematikverständnis, Teamfähigkeit, Sorgfalt und natürlich ein technisches und handwerkliches Know-how.

Die Bauwirtschaft zählt den bedeutendsten Wirtschaftsbereichen Deutschlands und erfreut sich ein beständigen Wachstums. Hauptsächlich sind Maurer verantwortlich für Sanierung alter Gebäude und dem Bau neuer Gebäude. Aus diesem Grund gilt der das Berufsbild Maurer und damit auch die Maurerarbeiten als sicherer und perspektivreicher Job.