Maurer – Alsterdorf Winterhude Eppendorf

Baudesign Hamburg: Ihr Maurer für Norddeutschland

Ein Maurer erledigt zahlreiche Aufgaben. Zu seinem Berufsbild zählen beispielsweise: Vorbereitung der Maschinen, Prüfung der Baupläne, Bestellung der benötigten Baumaterialien, Festlegung und Kontrolle der einzelnen Arbeitsschritte und natürlich die Erledigung aller Maurerarbeiten.

Was exakt in den Aufgabenbereich eines Maurers fällt und welche Ausbildung notwendig ist, erfahren Sie hier.

Sie suchen nach einem erfahrenen Maurer? Dann melden Sie sich bitte bei uns

Erfahrene und qualifizierte Maurer werden benötigt beim Bau von Hochhäusern, Bürogebäuden, Einfamilienhäusern und – wie bei unserem Unternehmen – für die Erledigung von Sanierungsarbeiten. Beim Bau eines Hauses betonieren die Maurer als erstes das Fundament, bauen als nächstes Holzschalungen und fügen Stahleinlagen ein. Danach wird das Ganze mit flüssigem Beton verschalt. Sobald der Beton ausgehärtet ist, wird die Verschalung entfernt. Erst dann beginnt die originäre Arbeit des Maurers. Benötigt werden Mörtel und Kleber, mit denen man schichtweise die Mauersteine befestigt. Zum Zwecke der Kontrolle nutzt man eine Wasserwaage, Alulatten und ein Lot. Heutzutage wird auch mit modernen Geräten wie zum Beispiel Nivelliermschinen gemessen.

Außerdem dichten Maurer Kellerwände gegen Feuchtigkeit ab. Weitere Tätigkeiten sind die Dämmung der Gebäudeaußenhaut und das Decken mit Faserplatten aus z.B. Holz. Sicherheit spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Deswegen kümmern sich Maurer zusätzlich den vorbeugenden Brandschutz und verlegen entsprechende Estriche. Maurer bauen auch Schornsteine und setzen Fußbodenplatten.

Als Maurer Ihre Nr. 1

Ein guter Maurer braucht Kraft, Geschick und Ausdauer. Die Bauwirtschaft zählt den größten Wirtschaftsbereichen in Deutschland und erfreut sich ein beständigen Wachstums. Grundsätzlich sind Maurer verantwortlich für Sanierungen von Immobilien und dem Bau neuer Gebäude. Aus diesem Grund gilt der Beruf Maurer als zukunftssicher. Die Ausbildung zum Maurer dauert insgesamt drei Jahre. Die theoretischen Grundlagen werden in der Berufsschule vermittelt, alle praktischen Tätigkeiten erlernt der Azubi im Ausbildungsbetrieb. Ein Maurer benötigt ein gutes Zahlenverständnis, Sorgfalt, Teamfähigkeit und selbstverständlich das bereits angesprochene handwerkliche Geschick.